Ausschreibung Triathlon Rabenden

 


Start:

18:30 Uhr am Griessee

 

Wettkampfbesprechungen:

Kompakt: 18:15 Uhr am Griessee

Die Teilnahme wird allen Athletinnen und Athleten dringend empfohlen.

Check-In Wechselzonen:

Es gibt nun 2 Wechselszonen, die "optisch abgesperrt" (also mit Trassierbändern) sind, d. h. die Wechselzone T1 am Griessee erfolgt der Rad-Checkin im Prinzip wie gewohnt, nur prüfen nun Wettkampfrichter Rad und Helm (bitte mit Nummernaufklebern am Helm vonlinks sichtbar, Wettkampfrichter überholen immer links, und am Rad (an der Sattelstütze, auch von links sichtbar) versehen - bekommt ihr bei der Anmeldung.

17:30 - 18:15 Uhr am Griessee

rabenden start swim t1 2a



Die Wechselzone T2 an der alten Säge wird auch "optisch abgesperrt", überwacht und von 16:30 - 18:00 geöffnet sein. Wer sein Rad dort abholen will (spätestens bis 20.45 Uhr) soll seine Startnummer parat halten.

16:30 - 18:00 Uhr in Rabenden


rabenden t2 ziel t3a




Detaillierte Wettkampfbedingungen:

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass der Rabendener Triathlon dem Regelwerk der Deutschen Triathlon Union (Sportordnung, Veranstalter- und Ausrichterordnung, Antidopingcode, Kampfrichterordnung), sowie Rechts- und Verfahrensordnung und die Disziplinarordnung zugrunde liegt. Details dazu finden sich hier:

DTU-Regeln

Das Wichtigste im Überblick:

Generell gilt Helmpflicht und Verbot von Windschattenfahren.

Außerdem ist ein Neoprenanzug der Chancengleichheit wegen erst bei Wassertemperaturen unter 20 Grad erlaubt.

Verboten  ist  das  Mitführen  oder  Benutzen  von  elektronischen  Abspielgeräten  oder Mobiltelefonen.

Das Entsorgen von Gegenständen außerhalb von Verpflegungs- oder Wegwerfzonen ist untersagt.

Es gilt anstatt der schwarzen jetzt die BLAUE Karte im Rahmen von Zeitstrafen.

Windschattenfahren,  hinter  oder  seitlich  neben  einem  anderen  Teilnehmer,  ist verboten.  Die  Teilnehmer  haben  Versuche  anderer, Windschatten  zu  fahren, zurückzuweisen. (Ausnahme: Auffahrt zum Dorfener Berg - rot markiert auf der Radstrecke)

Die Windschattenzone ist 12m lang, gemessen von der Vorderkante des Vorderrades des  Vordermannes  bis  zur  Vorderkante  des  Vorderrades  des nachfolgenden Teilnehmers.

abstand wk

Ein  von  hinten  aufholender  Teilnehmer  hat  die  Windschattenzone  des  vor  ihm fahrenden so schnell wie möglich zu durchqueren.

Der Überholvorgang muss nach 25 Sekunden abgeschlossen sein.

Nach der Kontrolle (Check-In) hat der Teilnehmer sein Rad auf dem ihm zugewiesenen Platz  abzustellen  und  der  Helm  muss  sich  mit  geöffnetem Kinnriemen  am  Rad befinden.


Zudem sind hier nochmal die in Rabenden spezifischen Wettkampfbedingungen hinterlegt:

Wettkampfbedingungen


Achtung: es besteht ein Teilnehmerlimit von 200 Startern!

Wichtige Info: wer nicht per Vorkasse bezahlt hat und seine Startunterlagen bis 17.30 Uhr nicht abgeholt hat, dessen Startplatz wird erneut vergeben!!!

Abholung der Startunterlagen ist von 16.00 Uhr bis 18.00  Uhr an der alten Säge möglich (siehe Skizze)!!!
tri_anmeldung
Achtung: am Wettkampftag ist die Zufahrt zur Anmeldung nur bis 18:15 Uhr möglich und wird danach bis etwa 20:15 Uhr (Wettkampfende) gesperrt sein!

Meldung bis Mittwoch vorm Start: EURO 25,-

Nachmeldung bis 1 Std. v. d. Start 5,-  Euro Nachmeldegebühr.

 

Kontoverbindung:

Kontoinhaber: TSV Altenmarkt

Konto Nr. 40350449

bei der Sparkasse Traunstein

BLZ 710 520 50

für Auslandsüberweisungen:

Iban

DE70 710 520 50 0040 3504 49

BIC

B Y L A D E M 1 T S T

Verwendungszweck: bitte euren Namen angeben!

Einen Startplatz zugesichert hat, wer unter den ersten 200 Anmeldern ist und bis drei Tage vorm Start das Startgeld überwiesen hat (also Zahlungseingang auf dem TSV-Konto bis spätestens Mittwoch vorm Start)!

 

Gastgeschenk für Einzelstarter:

Wir haben diesmal eine funktionale Sporttasche organisiert:


 sporttasche


Ablauf:


Nach dem Start am Strandbad des Griessees und der 600 Meter Schwimmstrecke (Richtung des gegenüberliegenden Ufers, an einer Boje vorbei und um den Sprungturm herum wieder zurück zum Ausgangspunkt) geht’s wie gewohnt in die Wechselzone ist am Kiosk des Strandbades. Die Sperrung beginnt entlang der direkten Verbindung vom Griessee über die B304-Unterführung Richtung Neustadl. Neu ist dann der Übergang zum Radweg entlang der B304 nach Rabenden. Ab hier gilt zwingend die Radwegbenutzungspflicht. Und: es ist der sensibelste Teil der gesamten Strecke. Daher kontrollieren Streckenposten die Radwegebenutzungspflicht als auch die Mindestabstände der Triathleten, da Windschattenfahren verboten ist. Ein Ausweichen auf die Bundesstraße führt zur sofortigen Disqualifikation. Sämtliche Zufahrten von der Bundesstraße zum Radweg sind daher abgesperrt. Vom ersten Radwegstück geht es durch die Rabendener Siedlung weiter auf das zweite Radwegstück nach Altenmarkt. Hier heißt es aufpassen, da man auf ein enges Wegstück von 50 Metern unmittelbar an der Bundesstraße auffährt. Ein Korridor weist den Weg. Es gilt für die 50 Meter absolutes Überholverbot. Auch hier überwachen Posten das Windschattenfahren und die Radwegebenutzungspflicht. Bei der Einfahrt nach Dorfen (Achtung 90-Grad-Einfahrt!)  geht es den Berg hoch und über Gemeindestraßen nach Frühling, Irling, Salit und Hasenbichl. Die Straße St.Wolfgang-Kienberg wird überquert auf die alte Radstrecke Richtung Hundsöd und Zieglstadl. In Rabenden geht es dann erneut durch die Siedlung auf die zweite Runde.

Wechselzone ist  wieder bei der alten Säge. Aufgrund der neuen Radstrecke mit Rundkurs musste auch die Laufstrecke angepasst werden. Sie führt nicht mehr durch die Siedlung, sondern durch den Wald in Richtung St. Wolfgang und wieder zurück. Durch die Streckenänderungen verkürzt sich die Radstrecke auf 25 und die Laufstrecke auf etwas über vier Kilometer.

Da die Strecke für den öffentlichen Verkehr komplett gesperrt werden muss, wurden die Anwohner bereits über Handzettel informiert und um Verständnis gebeten. Die Veranstalter des Triathlons sind bestrebt, die Sperrungen so umzusetzen, dass bei einer schnelleren Durchfahrt der Teilnehmer Teilbereiche früher als geplant freigegeben werden können (das Teilstück Griessee-Rabenden wird ohnehin nur etwa 20 Minuten gesperrt sein).

Gestartet werden kann einzeln als auch in der Mannschaft. Der Mannschaft muss mindestens eine weibliche Starterin angehören. Neben der alterklassenübergreifenden Gemeindewertung wird es eine altersklassenabhängige Gästewertung im Rahmen des Trophy-Wettbewerbes geben. Die Anmeldung erfolgt hier online oder bei Stephan Schlaipfer (08621/1671, mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , 0151/59108621) ab sofort. Meldeschluss ist der 24. Mai. Bis dahin muss das Geld auf dem angegebenen Konto eingegangen sein. Treffpunkt für organisatorische Klärungen und Nachmeldungen ist ab 16.30 Uhr bei der alten Säge in Rabenden. Die eigentliche Wettkampfbesprechung ist um 17.30 Uhr bei der alten Säge.

Im Startgeld von 25 Euro für Einzelstarter ist wieder eine Dreingabe und die Versorgung während des Wettbewerbs enthalten. Mannschaften zahlen 24 Euro (also 8 Euro pro Teilnehmer). Die Nachmeldegebühr liegt bei 5 Euro. Geduscht werden kann im Zielbereich. Abends wird der St.Wolfganger Schützenverein die Teilnehmer während der Siegerehrung in der alten Säge bewirten.